Mund-Esstörungen

Der Patient hat Schwierigkeiten bei der Nahrungsaufnahme. Die Gesichts-Kau- Zungen und Schluckmuskulatur ist beeinträchtigt. Im Gespräch mit den Eltern und durch Beobachtung (meist auch bei der Nahrungsaufnahme) werden Schwierigkeiten und Fähigkeiten im orofazialen Bereich erfasst.

 

Therapiekonzepte verbessern diese Fähigkeiten; Die Basisfunktionen Atmen, Saugen, Kauen und Schlucken werden in der Therapie trainiert. Dies dient insbesondere einer Verbesserung der Nahrungsaufnahme (zB. bei Sonden-Kindern). 

 

 

Zurück